Exkursion nach Weinheim

Auf Einladung der Fa. Freudenberg Bausysteme KG unternahm der MAIV Darmstadt am 11.05.2007 eine Exkursion nach Weinheim.

Nach der Begrüßung durch Esther Déchaud von der Abteilung Marketing Kommunikation, führte uns der Unternehmenshistoriker Dr. Michael Horchler durch die Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart der Unternehmensgruppe Freudenberg, zu deren vielfältigen Sparten die Freudenberg Bausysteme KG gehört.

Kulinarische Leckereien stärkten uns für den sehr interessanten Rundgang durch die Produktions-hallen, die Herr Jürgen Schmitt aus der Abteilung für Produktentwicklung begleitete und unsere vielen Fragen geduldig beantwortete. Es war für uns alle sehr aufschlussreich und spannend, wie aus dem auf Paletten angelieferten beige bis rotbraunen Natur- und Industriekautschuk und weiteren Stoffen wie Farben und Mineralien nach einem Durchlauf durch Knet-, Walz- und Pressanlagen ein gummielastischer Bodenbelag entsteht. So sahen wir nicht nur die Fertigung der Bodenbeläge, sondern auch die verschiedenen Anwendungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten.

Nach diesem ca. 1,5 Std. Rundgang durch das nora Werk trafen wir uns im Schulungszentrum der Freudenberg Bausysteme KG. Dort ist die komplette Produktpalette der nora- Bodenbeläge sehr ansprechend und umfassend präsentiert – rund 20 Design- und Oberflächenvarianten in zusammen nahezu 300 Farben - sind dort ausgestellt.
Herr Schwebel, technischer Berater und Ansprechpartner für uns bei allen Fragen rund um die Fußbodenbeläge von Freudenberg, erläuterte uns die vielen verschiedenen Kollektionen. Es blieb genügend Zeit fürs Schauen, Ideen austauschen und für die Beantwortung unserer Überlegungen, vielleicht schon für das nächste Projekt.

Abschließend brachte uns Herr Piva das idyllische Weinheim bei einem Stadtrundgang auf wundervolle Weise nahe. Zwei Burgen, ein Schloss, der romantische Marktplatz mit seinem mediterranen Flair, Parks und Gärten mit exotischen Bäumen prägen den historischen Ortskern. Das Gerberviertel mit seinen Fachwerkhäusern erinnert an das traditionsreiche Handwerk in der Stadt, aus dem auch die Wurzeln des Freudenbergkonzerns erwuchsen. Die Neugier auf einen erneuten Besuch ist geweckt. Der Tag klang aus im Restaurant Hutter am Schlosspark - mit interessanten Gesprächen, sehr leckerem Essen und Trinken.

 
strich

Veranstaltungen & Seminare:

Pfeil nach unten