Historie

1974 feierte der Mittelrheinische Architekten- und Ingenieurverein Darmstadt (MAIV) sein 100-jähriges Bestehen.

Dieser Umstand war der Entdeckung eines Skizzenbuches in der Hessischen Landesbibliothek zu verdanken, das der MAIV zur Erinnerung an seine zweite Hauptversammlung im Jahre 1857 herausgegeben hatte. - In der verheerenden Bombennacht vom September 1944 waren alle Unterlagen des etwa 1936 von den Nazis aufgelösten, bzw. der Reichskammer der bildenden Künste einverleibten Vereins vernichtet worden. Nur wenige Mitglieder hatten die Kriegsjahre überlebt; 1958 gründeten sie nach der langsam beginnenden Wiederbelebung Darmstadts den früher im Rhein-Main-Gebiet hoch angesehenen MAIV neu.

In seiner Satzung stellte sich der Verein die gleichen Aufgaben wie bei der Gründung im Jahre 1874; "Architekten und Ingenieure zu technisch-wissenschaftlicher und künstlerischer Arbeit auf allen Gebieten der Baukultur und des Bauwesens zu vereinigen, die fachlichen Belange zu fördern sowie das gesellschaftliche Ansehen und kulturelle Aufgaben zu pflegen."

Von Beginn an gehörten Architekten und Ingenieure im staatlich-kommunalen Dienst und freiberuflich Tätige dem Verein an. Sein Verbreitungsgebiet erstreckte sich damals über das gesamte Gebiet des alten Großherzogtums bzw. Freistaats Hessen inklusive Rheinhessen und die preußische Provinz Hessen-Nassau.

Die Aktivitäten umfassten damals wie heute fachliche Vorträge, Standes- und Honorarfragen und Probleme des Studiums, des Wettbewerbswesen und der Denkmalpflege. Ergänzt wurde es durch Besichtigungen interessanter Bauvorhaben und gesellschaftliche Veranstaltungen.

Nach der Neugründung konzentrierte sich die Mitgliedschaft im MAIV stärker als früher auf Darmstadt und Umgebung. Die Aktivitäten aber blieben die gleichen. Heute reichen die Ziele der Studienfahrten und Ausflüge sehr viel weiter als damals. Gesellschaftliche Veranstaltungen wurden den heutigen Ansprüchen angepasst.

Die Mitglieder nahmen in der Nachkriegszeit entscheidenden Anteil am Wiederaufbau des bis zu 70 % zerstörten Darmstadt. Heute wird das Stadtbild durch Bauten von MAIV-Mitgliedern geprägt.

 
strich

Veranstaltungen & Seminare:

Pfeil nach unten