Image

Unser Verein

Der Mittelrheinische Architektur- und Ingenieurverein Darmstadt (MAIV Darmstadt) wurde 1874 im damaligen Großherzogtum Hessen-Darmstadt gegründet, so ergab sich auch der Name.

Der MAIV Darmstadt vereint aktuell knapp 140 Architekten und Ingenieure des Bauwesens.

Ob als selbstständig Tätige, in den Verwaltungen, der Industrie, in Forschung und Lehre an der Technischen Universität (TUD) und der Hochschule Darmstadt (h_da) beschäftigt, setzen sie sich für die aktuellen Themen ihres Berufsstandes ein und pflegen darüber hinaus ein kollegiales und gesellschaftliches Netzwerk.

Ziel des MAIV ist es, in vielfältiger Weise die Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten zu fördern. Nur so kann eine Kultur des Bauens Bestand haben.

Image

UNESCO WELT­ERBE­STÄTTE UND DER MAIV

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat im Jahr 2019 die Aufnahme der Mathildenhöhe mit dem Wahrzeichen von Darmstadt der „Stadtkrone“ (Hochzeitsturm, die Ausstellungsgebäude und die russische Kapelle) in die Welterbeliste der UNESCO beantragt. Auch hier waren viele Mitglieder des MAIV an der Zusammenstellung der Unterlagen für Kartierung, Bauwerke, Außenanlagen etc. involviert. Am 24. Juli 2021 wurde das Ensemble der Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe Darmstadt zur UNESCO Welterbestätte erklärt!
Image

ZUSAMMENARBEIT UND ENTWICK­LUNGEN

Ein besonderes Anliegen ist auch der Austausch, die Zusammenarbeit und gemeinsame Veranstaltungen mit den benachbarten AIVs und den Schwesterstädten Darmstadts. Diese Kontakte wurden während zahlreichen Exkursionen z.B. Alkmaar, Bursa, Chesterfield, Freiberg, Logroño, Szeged, Trondheim und Troyes vertieft.

In den verschiedenen jährlich organisierten Veranstaltungen wie Exkursionen, Vorträgen, Seminaren oder unserem Jahresabschluss, bietet der MAIV Darmstadt seinen Mitgliedern und Gästen auch die Möglichkeit zur Weiterbildung und zum Netzwerken.

Vorstand

Bettina Poetgens maiv Portrait
Stellvertr. Vorsitzende

Frau Architektin Dipl.-Ing.
Bettina Poetgens

Stefan Malinski maiv Portrait
Geschäfts­führer

Herr Dipl.-Ing. (FH)
Stefan Malinski

Carola Mundelsee maiv Portrait
Schatzmeisterin

Frau Architektin Dipl.-Ing.
Eva Carola Mundelsee

Christoph Cornelius maiv Portrait
Beisitzer

Herr Dipl.-Ing.
Christoph Cornelius

Peter Formhals maiv Portrait
Beisitzer

Herr Architekt Dipl.-Ing.
Peter Formhals

Juergen Mueller maiv Portrait
Beisitzer

Herr Dipl.-Betriebswirt
Jürgen Müller

Simin Ehbrahimi Vogels maiv Portrait
Beisitzerin

Frau Architektin Dipl.-Ing.
Simin Ebrahimi-Vogels

Torsten Handke maiv Portrait
Beisitzer

Herr Dipl.-Ing.
Torsten Handke

Ehrenvor­sitzender

Herr Ltd. Baudirektor i.R.
Architekt Dipl.-Ing.
Dieter Zechner

Mitglied werden lohnt sich

Informationen, fachlicher Austausch, Kontakte, Besichtigungen, und vieles mehr
Image

Ziel des MAIV ist es, in vielfältiger Weise die Zusammenarbeit aller an der Planung und am Bau Beteiligten zu fördern. Nur so kann eine Kultur des Bauens Bestand haben.

Bereits in der Gründungssatzung von 1874 stellte sich der MAIV die  Aufgabe  "Architekten und Ingenieure zu technisch-wissenschaftlicher und künstlerischer Arbeit auf allen Gebieten der Baukultur und des Bauwesens zu vereinigen, die fachlichen Belange zu fördern sowie das gesellschaftliche Ansehen und kulturelle Aufgaben zu pflegen."

Diese Aufgaben und Ziele von damals gelten auch heute noch in dieser modernen Zeit. Der MAIV als fachbereichübergreifender Verein für Bauschaffende hat es sich zur Hauptaufgabe gesetzt, alle am Bau Beteiligten zusammen zu führen, und zusammen zu halten.

Über Veranstaltungen des MAIV werden Sie durch Rundschreiben informiert.

Als Mitglied des MAIV erhalten Sie die Verbandszeitschrift "Baukultur" des Verbandes Deutscher Architekten- und Ingeniervereine. Sie berichtet über das Baugeschehen und über das Verbands- und Vereinsleben aller dem DAI angeschlossenen AIV`e.

Darmstadt unterhält zur Zeit 17 Städtepartnerschaften. Unter Federführung des MAIV wurden zu einer Reihe von Partnerstädten, wie z.B. Alkmaar, Bursa, Chesterfield, Freiberg/Sachsen, Trondheim, Troyes, Szeged, Busa, Logrono, fachbezogene Kontakte aufgenommen und eine Reihe von Praktikumplätzen für angehende Ingenieure und Architekten in Darmstadt und den Partnerstädten vermittelt.

Es lohnt sich, Mitglied im MAIV zu werden.

Probieren Sie es, besuchen Sie unsere Veranstaltungen und sprechen Sie uns an.

Satzung

Satzung des Mittelrheinischen Architekten-und Ingenieurvereins Darmstadt (MAIV)
Satzung
Image

Ein Verein mit histo­rischem Fundament

In seiner Satzung stellte sich der Verein die gleichen Aufgaben wie bei der Gründung im Jahre 1874; "Architekten und Ingenieure zu technisch-wissenschaftlicher und künstlerischer Arbeit auf allen Gebieten der Baukultur und des Bauwesens zu vereinigen, die fachlichen Belange zu fördern sowie das gesellschaftliche Ansehen und kulturelle Aufgaben zu pflegen."

Von Beginn an gehörten Architekten und Ingenieure im staatlich-kommunalen Dienst und freiberuflich Tätige dem Verein an. Sein Verbreitungsgebiet erstreckte sich damals über das gesamte Gebiet des alten Großherzogtums bzw. Freistaats Hessen inklusive Rheinhessen und die preußische Provinz Hessen-Nassau.

Die Aktivitäten umfassten damals wie heute fachliche Vorträge, Standes- und Honorarfragen und Probleme des Studiums, des Wettbewerbswesen und der Denkmalpflege. Ergänzt wurde es durch Besichtigungen interessanter Bauvorhaben und gesellschaftliche Veranstaltungen.

Image

Die Brandnacht & der Wiederaufbau

Im zweiten Weltkrieg wurde die Innenstadt Darmstadts sehr stark zerstört. In der Phase des Wiederaufbaus waren viele MAIV Mitglieder mit ihrem Fachwissen gefragt.

Die Mitglieder nahmen in der Nachkriegszeit entscheidenden Anteil am Wiederaufbau des bis zu 70 % zerstörten Darmstadt. Heute wird das Stadtbild durch Bauten von MAIV Mitgliedern geprägt.